Rückbildungsyoga

Die Rückbildung nach der Geburt eines Kindes bedarf viel Zeit und Raum. Auf der physischen Ebene benötigen der Beckenboden, die Bauch- und Rückenmuskulatur, Nacken und Schultern besondere Aufmerksamkeit. Auf der emotionalen und mentalen Ebene unterstützt das Yoga die Etablierung der neuen Identität als Mutter, ein Prozess, welcher sich in der Zeit nach der Geburt langsam entwickelt und entfaltet.

Gezielte Übungen zur Heilung und Kräftigung des Beckenbodens, der Bauch- und Rückenmuskulatur helfen der jungen Mutter wieder zu einer aufrechten Haltung, Stabilität und Zentriertheit zu finden. Nacken und Schultern werden gelockert und entlastet.

In dieser Zeit der Veränderung ist die Entspannung ein ganz wichtiges Element. Die Entspannung hilft dabei Spannungen loszulassen, Kräfte aufzutanken und sich mit einer ruhigen und gelassenen Haltung auf die kommenden Herausforderungen einzulassen. Zudem stärken ausgewählte Meditationen den Geist und unterstützen die junge Mutter dabei, sich mit dem neuen Leben zu arrangieren.